Schwedisches Olypiakomitee

 

Schwedisches Olympiakomitee
Das schwedischen Olympiakomitee (SOC) ist die höchste Instanz für Olympiasport in Schweden. Das Komitee besteht aus 36 ständigen Mitgliedsverbänden sowie 14 weiteren, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannten Sportverbänden. Die Hauptaufgaben des SOC bestehen darin, die schwedische Teilnahme an den Olympischen Spielen zu organisieren und durchzuführen, Teilnehmer für die Olympischen Spiele vorzubereiten, Probetrainings auszurichten und Spitzensportler heranzubilden.

Olympia benennt Camfil als offizieller Lieferant für saubere Luft

Die Wichtigkeit sauberer Luft zur Steigerung der Leistungsfähigkeit von Olympiaathleten ist bereits seit mehr als 10 Jahren Thema zwischen Camfil und dem schwedischen Olympiakomitee (SOC). Luftverschmutzung ist ein häufiges Diskussionsthema, nicht nur, weil sie die Gesundheit und die Luftqualität im Allgemeinen beeinträchtigt, sondern auch, weil sie die Leistung der Sportler bei olympischen Wettbewerben negativ beeinflusst. Mitunter kann die schlechte Qualität der Außenluft an olympischen Veranstaltungsorten ein größeres Thema sein, meist ist es jedoch eher ein „unsichtbares“ Problem, das mit bloßem Auge nur schwer zu erkennen ist.

Links: Magnus Yngen (CEO der Camfil Gruppe), rechts: Stefan Lindeberg (Vorstandsvorsitzender der SOC).

„Wir können nichts an der Luftverschmutzung der Außenluft ändern, aber wir können die Innenraumluftqualität (IAQ) in den Einrichtungen verbessern, in denen unsere schwedischen Olympiaathleten einen großen Teil ihrer Zeit während der Olympischen Spiele im Sommer 2016 in Rio de Janeiro verbringen werden. Der menschliche Körper fühlt sich besser in sauberer Luft, als in solcher, die Schmutzpartikel und hohe Schadstoffkonzentrationen enthält. Wenn saubere Luft dazu beiträgt, dass unsere Athleten sich schneller erholen, dann werden sie auch bessere Leistungen erbringen“,
erklärt Stefan Lindeberg, Vorstandsvorsitzender des SOC.

Eine saubere und gesunde Raumluft stehen daher auf der Wunschliste des SOC für die bevorstehenden Olympischen Spiele in Rio. Es gibt einen großen Informationsbedarf, was das Wissen der Menschen bezüglich der Wichtigkeit einer hohen Innenraumluftqualität (IAQ) anbetrifft – nicht nur im Sportbereich.

Die Zusammenarbeit von Camfil und dem SOC beinhaltet die Umsetzung eines Luftqualitätsprogramms vor und nach den Olympischen Spielen. Die Lüftungsanlagen von Trainingseinrichtungen werden mit den hocheffizienten Luftfiltern von Camfil ausgerüstet. Außerdem wird Camfil seine neu entwickelten und patentierten Luftfiltersysteme in den Wohnungen der Athleten in Schweden sowie in den Räumen des Olympischen Dorfes installieren. Die Raumluftqualität wird gemessen und analysiert, um festzustellen, inwiefern sie die Leistung der Athleten unterstützt.

Das Zentrum für Allergieforschung (CfA) am Karolinska-Institut in Stockholm wird die Ergebnisse gemeinsam mit dem medizinischen Team des SOC auswerten. Alle Parteien haben durch neue Erkenntnisse über den Zusammenhang zwischen sauberer Luft und sportlicher Leistungsfähigkeit viel zu gewinnen.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns einfach

Kontaktdetails
KEEP UPDATED!

Abonnieren Sie den Camfil Newsletter